Posts Tagged ‘BAGSO’

Ältere Menschen: erfahren und engagiert

Mittwoch, August 1st, 2012

Bürgerschaftliches Engagement ist auf dem Vormarsch, gerade unter älteren Menschen. Ob im Verein, in Initiativen und Projekten oder in ganz neuen Formen bürgerschaftlichen Engagements: die Vielfalt der Möglichkeiten ist groß, geht aus einer aktuellen Meldung der Bundesregierung hervor. (mehr …)

Vermögen aufgebraucht – Kinder haften für die Eltern

Freitag, September 2nd, 2011

Elmshorn/Großenbeeren(gk) Die Pflegereform steht vor der Tür. Diesbezüglich führten wir ein Interview mit Herrn Michael Kawicki von der Allgemeinen Agentur für Vorsorge (AAfV) zum Thema „Private Pflegevorsorge“ “Vermögenssicherung im Alter„. Diese könnte hier Abhilfe schaffen. (mehr …)

Die Seniorenfreundlichkeit kommt auf den Prüfstand

Dienstag, August 2nd, 2011

Bonn(dapd) Der Alltag wird Senioren oft schwer gemacht: Komplizierte Fahrkartenautomaten, zeitlich knapp geschaltete Ampeln und unebene Gehsteige gehören zu den Ärgernissen, die sie auf dem Weg durch ihren Wohnort erleben. Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) möchte nun anhand einer Befragung herausfinden, wie altersfreundlich unsere Städte wirklich sind. (mehr …)

Betreutes Wohnen – darauf sollten Sie achten

Mittwoch, Mai 25th, 2011

Baierbrunn(mh) Das Konzept „Betreutes Wohnen“ wird Senioren zunehmend angeboten. Für wen diese Wohnform geeignet ist und welche Alternativen es gibt berichtet die „Apotheken-Umschau“. (mehr …)

Senioren-Organisationen fordern mehr Unterstützung für pflegende Angehörige

Sonntag, Mai 8th, 2011

Bonn 

Anlässlich ihrer Teilnahme an der zweiten Runde des von Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler initiierten „Pflege-Dialogs“ am 14. Februar 2011 in Berlin weist dieVorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO),Prof. Dr. Ursula Lehr, auf die große Bedeutung der Angehörigen für die Versorgung und Betreuung pflegebedürftiger Menschen hin: Tatsächlich werden etwa zwei Drittel der 2,2 Millionen Pflegebedürftigen zu Hause betreut; viele von ihnen fast ausschließlich durch Angehörige. Pflegende sind nach wie vor in der Mehrzahl Frauen, häufig ältere Frauen. (mehr …)